Größtes Hotel in Aachen

Bald ist es soweit und das größte Hotel in Aachen wird eröffnen. Es ist sicherlich ein ehrgeiziges Projekt an einer tollen zentralen Stelle, das bald bis zu 270 Zimmer haben wird.

Bald ist es soweit und das größte Hotel in Aachen wird eröffnen. Es ist sicherlich ein ehrgeiziges Projekt an einer tollen zentralen Stelle, das bald bis zu 270 Zimmer haben wird.

Größtes Hotel in Aachen


Aachen als Hotel-Standort

Aachen hat viele Hotels, wobei sicherlich im Innenstadtbereich nicht mehr viele Standorte möglich waren. Dieser Neubau wird an dieser Lage etwas Besonderes sein und sehr gut in die Stadt passen. Endlich, so denken sicherlich viele. Aachen hat günstige und hochwertige Hotels zu bieten, aber sicherlich in der Innenstadt eine Unterversorgung – gerade deutlich mit Blick auf das Theater.




Größtes Hotel in Aachen

Die Landmarken AG baut derzeit am neuen Motel One in Aachen City. Mit bis zu 270 Zimmern ist bald eines der neuen und modernen Hotels auch in Aachen. Direkt gegenüber dem Stadttheater wird einiges zu weichen haben. Darunter auch der Elysée Palast. Dies war ehemals Kino, dann Club/Discothek für das baggern 40 Plus und schließlich Ausweich-Location für den Jakobshof.

Direkt nach Rosenmontag geht es los

Medien berichten von den Arbeiten, die unmittelbar nach Rosenmontag starten sollen. Am Kapuzinergraben 6, 8 und 10, wird dann direkt gegenüber dem Stadttheater, das erste Motel One in Aachen entstehen. Gewonnen hat als Vorlage der Entwurf der Kölner Architekten Gatermann + Schossig, nachdem der Neubau gestaltet werden soll.




Eröffnung Herbst 2018

Herbst 2018 soll eröffnet werden mit 8 Geschossen auf ca. 8.000 Quadratmetern. Der Haupteingang soll repräsentativ am Kapuzinergraben direkt dem Stadttheater Aachen gegenüber liegen. Ein rundum geschützter Innenhof soll für Entspannung in der City sorgen. Viele Zimmer werden einen Blick auf das Theater bieten oder aber auf die die im Jugendstil gehaltene Schwimmhalle in der Elisabethstraße bieten. Dort wird ein diskreterer Eingang zu finden sein.

Was wird sich noch verändern?

Unklar sind sicherlich manche Immobilien in der Stadt, wie beispielsweise das nebenan liegende Gebäude, in dem früher die Dresdner Bank gelegen hat oder aber einige Leerstände in Top Lage in der Theaterstraße, die nach und nach mehr zu leiden scheint. Der Dahmengraben entwickelt sich zusehends auch zum Komplett-Leerstand. Man erinnert sich an schöne Zeiten, als die erste Diskothek der Welt, der Scotch Club in Aachen, noch dort Zuhause war. Hier ist nun Malu Wilz zu finden – und das – so munkelt man – auch nicht mehr lange. Es wäre verständlich, denn die Mieten sind sicherlich nicht mehr im gesunden Verhältnis, seit die Abwanderung zum Aquis Plaza immer mehr Geschäfte hat andernorts schließen lassen. Warten wir einmal ab. Die Stadt hat schon immer wieder einmal ein neues Gesicht bekommen – Tradition und Wandel brauchen sich wohl auch gegenseitig.

Bildquelle: Ausschnitt / Screenshot aus diesem Artikel der Landmarken AG

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.