Psychologe Aachen

Du suchst einen Psychologen, Berater oder Coach in Aachen, Düren, Heinsberg oder Mönchengladbach? Wer hilft Dir wobei am besten und was solltest Du wissen?

Du suchst einen Psychologen, Berater oder Coach in Aachen, Düren, Heinsberg oder Mönchengladbach? Wer hilft Dir wobei am besten und was solltest Du wissen?

psychologe aachen

Mann und Frau leiden oftmals unter verschiedenen Dingen. Social Media macht das nicht besser, sondern steigert das Leid noch scheint es. Eine Depression oder Angststörung wird immer häufiger und fängt doch ganz einfach an. Aber wohin geht man und wer ist wer? Das ist erst einmal kaum zu verstehen. Dies hier kann vielleicht helfen, eine erste Meinung zu haben.

Psychologe Aachen

Psychologe – diesen Begriff verwenden wir oft, wenn wir Beratung, Begleitung oder Betreuung suchen. Dabei brauchen wir in vielen Fällen einen Coach und mehr nicht. Aber dazu müssen wir uns erst einmal anschauen, was / wen es gibt in der Vielzahl der Angebote, die hier in einfachen Worten dargestellt sind.

Wer ist wer?

Psychologe
Jemand, der Psychologie studiert hat. Eine Ausbildung und Therapieformen hat ein Psychologe erst einmal nicht. Daher ist hier auch keine Abrechnung über die Krankenkasse möglich. Termine machen hier keinen Sinn, wenn nicht (wie nachfolgend beschrieben) eine weitere Qualifikation vorliegt. Eine Krankenkasse zahlt hier nicht.

psychologische beratung aachen hypnose coaching aachen


Psychotherapeut
Eine falsche Bezeichnung, denn ein Psychotherapeut ist in der Regel der Psychologische Psychotherapeut (i.d.R. mit Kassenzulassung) oder alternativ der Heilpraktiker (Psychotherapie) (auch kleiner Heilpraktiker genannt) – ohne Kassenzulassung und zumeist mit deutlich weniger Ausbildung / ohne Studium. Beim Psychologischen Psychotherapeuten dauert eine Terminvereinbarung oftmals mehrere Monate bis zu zwei Jahren. Der Heilpraktiker oder Heilpraktiker (Psychotherapie) vergibt schneller Termine.

Paartherapeut
Diese Bezeichnung ist nicht geschützt. Es könnte jede der hier ansonsten genannten Qualifikationen gegeben sein. Die Krankenkasse zahlt nicht und Termine sind kurzfristig möglich.

Psychiater
Früher nannte man ihn „Nervenarzt“. Ähnlich ist hier auch der Neurologe zu sehen. Sie sind Mediziner und kümmern sich um die körperlichen Zusammenhänge von Leiden, die sich über die Seele ausdrücken. In der Regel übernimmt die Leistung die Krankenkasse. Termine sind in einigen Wochen oder Monaten zu bekommen, befassen sich aber mit dem Körper – hier werden eher Medikamente verordnet. Darin liegt gegenüber dem Hausarzt allerdings auch eine größere Kompetenz, denn dieser Arzt verfügt über entsprechend größeres Fachwissen.

Psychologischer Berater / Personal Coach
Hier gibt es eine große Bandbreite an Möglichkeiten, wer sich dahinter verbirgt. Manche haben geringe, andere sehr umfangreiche Ausbildungen absolviert. Die Krankenkasse übernimmt nicht. Termine sind oftmals schnell zu bekommen. Ein Vorteil ist, dass der Berater / Coach sehr der Diskreteste ist, denn er dokumentiert nicht einmal für eine Krankenkasse oder einen anderen Leistungsträger. Da wir „saubere“ Unterlagen benötigen,  ist dieser Weg vor allem bei Themen des Alltags sehr sinnvoll – schnell, diskret und effektiv.

Was sollte ich wählen?

Das ist absolute Ansichtssache und hat auch mit dem Thema zu tun. Je krankhafter eine Störung ist, desto besser muss die Qualifikation sein. Ein Coach oder Berater wird sich niemals mit Themen wie Borderline oder Neurosen befassen können oder dürfen, wenngleich er eine Therapie begleiten und bei anderen Themen unterstützen kann und darf.

Bei Alltagsproblemen ist der Berater oder Coach aber ganz oft ausreichend und dann, wenn etwas gerade in der Entstehung ist. Wenn wir uns schlecht fühlen, gemobbt werden oder Unsicherheiten entwickeln, dann ist ein Coaching schnell und effektiv.

Der Paartherapeut ist auch eine schnelle Anlaufstelle und wichtig für alle Themen rund um Liebe, Partnerschaft, Sexualität, Trennung, Trauer und Themen, die mit Familie und Selbstwert oder Beziehung zwischen Menschen zu tun haben.

Hypnose ist auch ein Thema, das spannend sein kann und wo es auch nicht bei jedem Thema einen Therapeuten braucht, die auch zumeist nicht in Hypnose / Hypnotherapie ausgebildet sind. Die Erfahrungen mit der Hypnose sind spannend.

Hinzu kommt, dass wir keine Sorge vor irgendwelchen Unterlagen haben müssen, weil eine (Verdachts-) Diagnose von „Angst“ oder „Depression“ irgendwo vermerkt ist, was uns Wege in manchen Beruf oder die Aufnahme in Versicherungen schwer bis unmöglich machen kann.

Wer sich dabei nicht sicher ist – was vollkommen normal ist – der sollte gerne einen oder auch mehrere Termine vereinbaren und dann entscheiden, welcher Weg der beste zu sein scheint. Das Miteinander ist wichtig und muss zu uns und der Situation passen.


Aachen, Städteregion Aachen (Aachen, Alsdorf, Baesweiler, Eschweiler, Herzogenrath, Monschau, Roetgen, Simmerath, Stolberg Rhld., Würselen), den Kreisen Düren (Aldenhoven, Düren, Heimbach, Hürtgenwald, Inden, Jülich, Kreuzau, Langerwehe, Linnich, Merzenich, Nideggen, Niederzier, Nörvenich, Titz, Vettweiß) und Heinsberg (Erkelenz, Geilenkirchen, Heinsberg, Hückelhoven, Übach-Palenberg, Wassenberg, Wegberg, Gangelt, Selfkant, Waldfeucht) sowie Mönchengladbach und Umgebung

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.