Trauerbegleitung

Trauer, Tod und Trennung sind schlimm für uns. Sie suchen Hilfe bei der Verarbeitung von Trauer und Schicksalsschlägen? Lassen Sie sich schnell und unkompliziert helfen.

Trauer, Tod und Trennung sind schlimm für uns. Sie suchen Hilfe bei der Verarbeitung von Trauer und Schicksalsschlägen? Lassen Sie sich schnell und unkompliziert helfen.

Trauerbegleitung


Trauerbegleitung

Wir trauern und leiden oftmals sehr, wenn wir einen Verlust erleben. Dabei gibt es viele Gründe für Trauer. Meistens sind es:

  • Der Tod eines Menschen, der uns nahesteht;
  • Der Tod eines Tieres;
  • Anstehender möglicher Tod eines Menschen oder Tieres;
  • Nachrichten von schweren Erkrankungen bei sich oder nahestehenden Personen;
  • Ankündigung oder das Erlebnis von Trennung oder Scheidung;

Diese und andere Gründe lassen uns trauern und traurig, oft sogar leicht und schnell depressiv werden. Es geht oft das Gefühl von Trauer oder Traurigkeit einher mit Beleidigungen, Erniedrigung, Herabsetzung, Einsamkeit und dem Erleben, dass wir nichts mehr verändern können.

Hilflosigkeit

Wir werden schnell hilflos, wenn wir tief in Trauer und Traurigkeit abdriften. Es scheint alles so sinnlos und ausweglos, wir werden wertlos und haben keinen Zugang mehr zu unserer Kraft und Stärke, die uns so oft umgeben hat. Auf einmal reicht es nicht mehr, was wir bisher scheinbar alles regeln konnten. Der kraftvolle Mensch fühlt sich irgendwann einfach leer, lustlos und verliert seine komplette Energie. Aus einer starken Person und Persönlichkeit werden wir zur Marionette des Lebens, die aus eigenem Antrieb nichts mehr voranbringt.

Wie verläuft Trauer?

In vielen Gesprächen mit Sterbenden hat die bekannte – mittlerweile ebenso verstorbene –  Psychiaterin Elisabeth Kübler-Ross in den 60er Jahren ein Modell der Trauer aus fünf Phasenentwickelt. Mittlerweile denken wir nicht nur bei Todesfällen, sondern bei Trauer im Allgemeinen, dass wir dieses Modell häufig anwenden können.

  1. Verleugnung
  2. Zorn
  3. Verhandeln (z. B. mit Gott)
  4. Depression
  5. Zustimmung

Trauer und Traurigkeit machen uns krank

Nach und nach stellen sich oftmals schleichend folgende Symptome ein, die anzeigen, dass Trauer und Traurigkeit, Leid und Hilflosigkeit ihren Tribut von uns fordern:

Oft aber ist auch eine Krankheit der Auslöser von Trauer und Traurigkeit bzw. steigert sie noch, wie z.B. Parkinson, Alzheimer, ein Schlaganfall, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Multiple Sklerose, PMS (Prämenstruelles Syndrom), das Klimakterium (Wechseljahre), Medikamente, Hormonpräparate und vor allem die Schilddrüse (meist Unterfunktionen). Es empfiehlt sich immer, bei einem Gefühl von Traurigkeit und Niedergeschlagenheit oder Depression, dass wir die Schilddrüse vom Facharzt untersuchen lassen.

Was wir tun müssen?

Es wird nun wichtig, dass wir die schönen Dinge des Lebens sehen können. Die oftmals erfolgende Abgrenzung und der soziale Rückzug brauchen wieder eine Änderung. Wir brauchen andere Menschen und können doch keine Kontakte mehr aufrechterhalten. Es braucht eine liebevolle und sanfte Zuwendung uns gegenüber, damit wir auf unsere Art und Weise loslassen können sowie verarbeiten lernen.

Trauerbegleitung ist wichtig!

Am besten ist es, dass wir uns Psychologische Beratung und Begleitung – gerne auch mit Hypnose – suchen. Wir dürfen auf unsere Weise lernen, was gut und gesund, richtig und positiv ist. Natürlich braucht es eine Zeit für Trauer und Traurigkeit, wir dürfen uns verabschieden, aber krank müssen wir nicht werden, egal weswegen. Wir haben eine Chance, wieder zu uns zu finden und frei zu werden und wir sollten sie nutzen.

Mehr Informationen > Bewusstes Zentrum > Hypnose.AC

Städteregion Aachen (Aachen, Alsdorf, Baesweiler, Eschweiler, Herzogenrath, Monschau, Roetgen, Simmerath, Stolberg Rhld., Würselen), den Kreisen Düren (Aldenhoven, Düren, Heimbach, Hürtgenwald, Inden, Jülich, Kreuzau, Langerwehe, Linnich, Merzenich, Nideggen, Niederzier, Nörvenich, Titz, Vettweiß) und Heinsberg (Erkelenz, Geilenkirchen, Heinsberg, Hückelhoven, Übach-Palenberg, Wassenberg, Wegberg, Gangelt, Selfkant, Waldfeucht) sowie Mönchengladbach und Umgebung

Print Friendly, PDF & Email

2 Gedanken zu „Trauerbegleitung

  1. Pingback: Ist Trauerbewältigung durch Hypnose möglich? | Hypnose

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.